Gefäße

Wenn Sie Ihre Beine nicht mehr gerne zeigen, weil Sie die vielen sichtbaren Äderchen stören, wird es höchste Zeit, etwas dagegen zu tun! Besenreiser sind weit verbreitet und kommen familiär gehäuft vor. Im Laufe der Zeit werden es immer mehr, deshalb gibt es nicht den besten Zeitpunkt, eine Behandlung anzufangen. Aber nicht nur an den Beinen, auch im Gesicht oder am restlichen Körper können sich störende Äderchen oder Blutschwämmchen bilden.

Für die Behandlung von Gefäßen kommen verschiedene Lasersysteme zum Einsatz: Nd-YAG-Laser, Farbstofflaser oder KTP-Laser. Mit ihnen gelingt es, Gefäße unter der intakt bleibenden Haut durch Hitze zu verschweißen. Einsatzmöglichkeiten sind zum Beispiel Besenreiser, kleine Blutschwämmchen am Körper, angeborene Feuermale oder erweiterte Äderchen im Gesicht bei Couperose. Der Behandlungseffekt ist sofort zu sehen, Verbände oder Kompressionsstrümpfe müssen nicht getragen werden.